Meine Politik

was mich bewegt

Radwege und Verkehr
Radwege und Verkehr

Ich möchte den Ausbau des Radwegenetzes in und über Wächtersbach hinaus im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten forcieren. Überörtlich durch die Einbindung der „Spielberger Platte“ als Bindeglied zwischen Wetterau, Vogelsberg und Spessart. Innerörtlich durch Ausweisung von mehr Radwegen und wenn möglich Fahrradstraßen.

Wächtersbach ist durch seine naturnahe Lage zwischen Vogelsberg und Spessart mit direkter Anbindung an die Bahnlinie und die A66 begünstigt durch gute Standortfaktoren. Diese guten Standortfaktoren zu nutzen und zukunftssicher für eine umweltschonende Mobilität weiterzuentwickeln, ist eines meiner wichtigsten Ziele fuür Wächtersbach.

Die direkte Anbindung der Innenstadt an die A 66/Eiserne Hand verfolgt die Rathausspitze seit zwei Jahren. Ein langwieriger Prozess mit zahlreichen Behörden ist damit in Gang gebracht, um letztlich unnötigen Verkehr und damit CO2-Ausstoß zu verringern. Fuür ein umweltfreundliches Wächtersbach.

Bauland für Familien
Bauland für Familien

Bezahlbare Bauplätze in guter Lage zeichnen die Baulandpolitik Wächtersbachs aus. Besonders der Familienbonus
ist Zeugnis familienfreundlicher städtebaulicher Planung. Dieser Bonus gilt übrigens rückwirkend wenn innerhalb von
fünf Jahren nach Bauplatzkauf Kinder das Haus bereichern.

Unsere Arbeit trägt Früchte: Wächtersbach ist laut Bevölkerungserhebungen eine „junge Stadt“. Die Ausweisung des neuen Baugebietes „Langenselbolder Weg“ mit besonders günstigen Bauplätzen inklusive Nahwärmenetzanschluss durch das CO2-neutrale Bio-Energie-Heiz-Kraftwerk, setzen diesen erfolgreichen Weg fort.

Handel, Gewerbe, Internet
Handel, Gewerbe, Internet

Eine zeitgemäße Infrastruktur für Handel und Gewerbe sind Garanten für die Schaffung und den Erhalt von Arbeitsplätzen. Besonders der Ausbau des Breitbandnetzes für schnelles Internet trägt hierzu bei. Alle Voraussetzungen hierfür wurden und werden so weit wie möglich und allumfassend von der Stadt und dem Main-Kinzig-Kreis geschaffen.

Damit Wächtersbach attraktiv bleibt für Gewerbe und Handel. Dies, vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und eine gute, abwechslungsreiche Gastronomie sind Garanten für gute Lebensqualität in Wächtersbach.

Dorferneuerung
Dorferneuerung

Die Stadtteile nahmen seit der Gemeindereform 1972 eine gute Entwicklung, auch weil das Dorferneuerungsprogramm konsequent genutzt wurde.

Nach Leisenwald, Waldensberg, Wittgenborn und Aufenau profitieren nun Hesseldorf, Weilers und Neudorf davon.

Durch meine Erfahrung der Dorferneuerung in Wittgenborn möchte ich die vielen, maßgeblich von den Arbeitsgruppen vor Ort erarbeiteten, Projekte umsetzen. Erste Ergebnisse, wie der neue „Marktplatz“ in Weilers sind sichtbar. Die neue Friedhofsmauer in Hesseldorf und der neue Dorfplatz Neudorf sind beauftragt. Weitere Projekte werden Schritt für Schritt
umgesetzt.

Barrierefreier Bahnhof
Barrierefreier Bahnhof

Mit dem Umbau zum modernen und barrierefreien Bahnhof hat Bürgermeister Krätschmer vor 10 Jahren ein Projekt mit „Jahrhundertcharakter“ gestartet. Es wurde auch mit meiner Beteiligung in zahlreichen Verhandlungen in den letzten Jahren fortentwickelt. Fahrrad- und Motorradgaragen sowie ein vandalismussicheres und barrierefreies Toilettenhäuschen werden alsbald installiert.

In den nächsten Schritten werden das Gleis 2/3 angehoben und dort ein Fahrstuhl eingebaut. Neue Info-Anzeigen, Lautsprecher und ein neues Bahnsteigdach runden die Maßnahmen ab. Errungenschaften, die entscheidend der Initiative und dem unermüdlichen Wirken der Rathausspitze zu verdanken sind.

Schloss
Schloss

Der Leerstand und dadurch der zunehmende Verfall des Schlosses bewegt viele Menschen aller Generationen. Den Verfall zu stoppen und im Idealfall das Schloss zu sanieren, war und ist für mich eine Herzensangelegenheit.

Nun ist es als Grundlage für alle weiteren Planungen gelungen, einen Besitzerwechsel herbeizuführen. Dies alleine ist ein großer Erfolg und Basis für alle weiteren Schritte zur Sanierung des Schlosses.

Der Umzug des Rathauses dort hinein, die Konzeption einer neuen Stadthalle und letztlich die Nutzung des „alten Rat- und Bürgerhauses“ für GLOBUS sind die weiteren Planungen.

Alles in allem: eine historische Chance für Wächtersbach.

Kinder
Kinder

Kinderbetreuung ist ein Grundbaustein für eine gute Familienpolitik. Mit sechs städtischen Kitas, einem Hort, zur Zeit zehn Tagesmüttern, der Unterstützung von Betreuungsvereinen und der Nachmittagsbetreuung der Grundschule Kinderbrücke haben wir ein solides Angebot geschaffen.

In einem beispielhaften Gemeinschaftsprojekt wurde der evangelische Kindergarten um einen modernen kindgerechten Anbau für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren erweitert und 2011 in Betrieb genommen. Damit konnte in Wächtersbach die Betreuung hervorragend verbessert werden.

Kinderbetreuung hat unter meiner Verantwortung höchste Bedeutung. Dies zeigt sich auch in der dauerhaften Unterstützung zum Erhalt der Grundschule in Aufenau.

Jugendliche
Jugendliche

Jugendliche wachsen heute unter völlig anderen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen auf als noch vor 20 Jahren. Nachmittagsunterricht, neue Medien (Internet), ein Überangebot an Freizeitgestaltung erschweren oft Orientierung und manchmal auch Entwicklung.

Vor zwei Jahren wurde auf meine Veranlassung der Arbeitskreis „Pro Jugend“ gegründet. Er soll Schnittstelle sein zwischen Fachbehörden und Erziehungsberechtigten sowie praktische Hilfe anbieten, wenn Jugendliche oder  Erziehungsberechtigte sie brauchen. Der Jugendclub „Tripoli“, das Internetcafé, die „Ansprech-Bar“ in der FAG-Schule und die Unterstützung der Jugendabteilungen der Vereine sind Zeugnisse aktiver Jugendpolitik.

Die seit vielen Jahren angebotenen Osterfreizeiten und die Ferienspiele sollen auf jeden Fall beibehalten werden, denn sie ermöglichen Kindern und Jugendlichen tolle Ferienzeit zu günstigen Preisen.

Denn: Jugend ist Zukunft.

Senioren
Senioren

Die beachtliche Seniorenarbeit der Stadt fortzuführen, ist meine erklärte Absicht.

Ob Unterstützung der Seniorenbeiräte, der vielen Seniorenveranstaltungen, Beibehaltung der Seniorenfahrt und die Fortführung des City-Busses – all dies dient der Lebensqualität in Wächtersbach.

Von besonderer Bedeutung ist dabei auch die Errichtung des Ärztezentrums, das mit Unterstützung der Stadt entstanden  ist. Der Erhalt und dessen weitere Stärkung sind Ziele meiner Arbeit.

Integration
Integration

Unsere Gesellschaft wird älter und bunter. Menschen, die vor Jahrzehnten als willkommene! „Gastarbeiter“ einreisten und in Wächtersbach mittlerweile in der dritten Generation eine Heimat gefunden haben, gehören zu uns. Sie auf Dauer zu integrieren, sollte nicht nur Aufgabe, sondern Selbstverständlichkeit sein. Dazu gehört das Aufeinander Zugehen, das Akzeptieren von Religionen und das Abbauen kultureller Hürden. Von beiden Seiten.

Als eine der wenigen Kommunen im Kreis hat Wächtersbach einen Ausländerbeirat sowie es ermöglicht, ein Kulturzentrum mit Gebetsmöglichkeit bauen zu lassen. Die gute Kontaktpflege zwischen Ausländerbeirat, Moscheeverein und der "Stadtspitze" ist wichtig für eine funktionierende Integration.

Vereine
Vereine

Vereine haben drei unterstützenswerte, gemeinsame Eigenschaften. Jeder Verein ermöglicht seinen Mitgliedern sinnvolle Freizeitgestaltung, sie bereichern durch sportliche Leistungen und kulturelle Angebote das gesellschaftliche Leben für alle und sie sind für junge Menschen neben Familie und Schule oft die dritte Säule zur sozialen Orientierung in der Gesellschaft.

Als Jugendlicher im Fußballverein Germania 08, im Turnverein – Abteilungen Turnen und Tischtennis, Judoclub und seit mehr als 30 Jahren aktiver Musiker und langjähriges Vorstandsmitglied des Musikzuges sowie passives Mitglied in vielen anderen Vereinen kenne ich die Belange, Sorgen und Chancen der Vereine bestens.

Die Unterstützung der Wächtersbacher Vereine ist für mich daher angenehme Pflicht und Ehrensache gleichermaßen.

Umwelt
Umwelt

Viele reden von der Energiewende, wir in Wächtersbach handeln.

Wir ordnen mit einem Flächennutzungsplan die Windkraftstandorte und tragen mit acht Windanlagen auf städtischen Flächen dazu bei, dass Strom hier vor Ort produziert werden kann. Die Einnahmen davon kommen der Stadtkasse zu Gute.

Dies entlastet jeden Bürger in Wächtersbach, da diese hohen Einnahmen die ein oder andere Steuererhöhung überflüssig machen. Mit den Windrädern bringen wir Ökologie und Ökonomie in Wächtersbach voran. Dafür tragen wir gerne Verantwortung.

Dies gilt ebenso für den Ausbau des Nahwärmenetzes für das Bio-Energie-Werk. Diese Holzhackschnitzelheizanlage ist beispielgebend für die konsequente Umsetzung verantwortungsvoller Umweltpolitik. CO2-neutral, komfortabel und unabhängig von schwankenden Öl- und Gaspreisen.

Schlossweiher
Schlossweiher

Vor vier Jahren wurden die beiden Schlossweiher undicht. Wasser drang in die Altstadt ein. Ein Rechtsstreit blockierte die Sanierung. Nach intensiver Prüfung der Sachlage veranlasste ich die Beendigung des Rechtsstreits und die Sanierung der beiden Gewässer.

Seit dem Herbst 2012 schmücken die idyllischen Gewässer wieder den Schlossgarten und tragen dazu bei, dass das „Herz“ unserer Stadt wieder ein gutes Stück ansehnlicher geworden ist. Getreu meiner Devise: „Nicht nur reden – sondern  Lösungen suchen und handeln.“

Wasserversorgung
Wasserversorgung

Die EU-Vorlage zur Privatisierung der Wasserversorgung sehe ich sehr kritisch. Wasser ist ein öffentliches Gut und entsprechend einer UNO-Resolution ein Menschenrecht. Die Wasserversorgung und die sanitäre Grundversorgung ist eine elementare Versorgungspflicht der Öffentlichkeit und gehört nicht in die Hände von privaten Spekulanten.

Wächtersbach ist reich an qualitativ hochwertigen Wasserquellen. Die Stadtwerke versorgen Haushalte und Gewerbe zuverlässig und preisgünstig mit Trinkwasser. Der Verkauf oder jedwede Beteiligung externer Konzerne an der Wächtersbacher Wasserversorgung würde Trinkwasser zum Spekulationsobjekt machen. Dadurch würde unser Wasser bestimmt nicht besser und preiswerter werden.

In Kürze wird das Netz dem aktuellen Bedarf angepasst. Im Rahmen der geplanten Maßnahmen werden alte  Pumpenanlagen stillgelegt und neue Leitungen verlegt. All dies geschieht für eine zukunftssichere Versorgung aus „erster Hand“. Und das soll so bleiben!

Schwimmbad
Schwimmbad

Unser Schwimmbad wurde im Jahr 2010 grundsaniert. Das Becken ist dauerhaft in Edelstahl ausgekleidet. Zahlreiche Maßnahmen reduzieren den Energieverbrauch. Besonders stolz bin ich auf die Anbindung des Bades an das Bio-Energie-
Nahwärmenetzes. So ist es möglich, das Wasser kostengünstig, CO2-neutral und dauerhaft angenehm warm zu beheizen.
Einmalig in der Region. Steigende Besucherzahlen bestätigen den eingeschlagenen Weg.

Ich setze mich für jede Angebotserweiterung über das „Frühschwimmen“ oder das „Feierabendschwimmen“ hinaus, ein. Wir tun dies mit flexiblen, unbürokratischen und bürgernahen Entscheidungen. Alles für den Erhalt unseres Familienbades und damit wir in Wächtersbach fit bleiben.

Biermeilenfest
Biermeilenfest

Eine liebenswerte Stadt lebt auch von Kulturangeboten, Festen und Feierlichkeiten.

Ein Fest über die Stadtgrenzen hinaus, das Wächtersbachs Bedeutung als Mittelzentrum gerecht wird, gibt es seit kurzer
Zeit. In enger Zusammenarbeit mit dem Verkehrs- und Gewerbeverein wurde 2010 das Blue-Moon-Biermeilenfest  entwickelt. Bereits im dritten Veranstaltungsjahr 2012 genießt dieses Straßenfest einen überregionalen Ruf.

Das Biermeilenfest ist mit vier Open-Air-Bühnen zwischen Lindenplatz und Schloss, vielen Vereinsständen sowie einem breiten Angebot kulinarischer Genüsse einzigartig in der Region. Getreu dem Motto „in Wächtersbach ist was los“.